telefonische Krankschreibung weiterhin möglich!

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat die Corona-Sonderregelung für eine telefonische Krankschreibung verlängert. Sie galt vorerst befristet bis 30. November 2022, nunmehr wurde diese Frist bis zum 31. März 2023 verlängert. Durch die Sonderregelung können Versicherte, die an leichten Atemwegserkrankungen leiden, telefonisch bis zu 7 Tage krankgeschrieben werden.

Die gesamte aktuelle Pressemitteilung des G-BA stellen wir Ihnen hier als pdf-Datei zur Verfügung:

Corona-Sonderregelung Telefonische Krankschreibung bei leichten Atemwegserkrankungen weiter bis Ende März 2023 möglich – Gemeinsamer Bundesausschuss

Bundesverband Kehlkopf- und Kopf-Hals-Tumore e. V.