Nationale Dekade gegen Krebs

Sehr geehrte Damen und Herren,

an dieser Stelle möchten wir noch einmal auf die Nationale Dekade gegen Krebs aufmerksam machen.

„Alle relevanten Akteure Deutschlands bündeln ihre Kräfte im Kampf gegen den Krebs. Gemeinsam wollen sie erreichen, dass künftig möglichst viele Krebsneuerkrankungen verhindert werden und Betroffene ein besseres Leben führen können. Dank enormer Fortschritte in der Gesundheitsforschung kann Krebs schon heute in vielen Fällen geheilt werden. Dank enormer Fortschritte in der Gesundheitsforschung kann Krebs schon heute in vielen Fällen geheilt werden. Insgesamt sind die Überlebenschancen der Erkrankten in den vergangenen 40 Jahren stark gestiegen.

Das bessere Verständnis der Krankheitsprozesse, das auch zu gezielteren Behandlungsverfahren führt, ist ein wesentlicher Grund dafür. Doch immer noch ist Krebs die zweithäufigste Todesursache in Deutschland und die am stärksten gefürchtete Krankheit in der Bevölkerung. Und: Wegen der zu erwartenden Alterung unserer Gesellschaft wird die Zahl der Erkrankten von heute 500.000 pro Jahr bis zum Jahr 2030 auf etwa 600.000 ansteigen. Deshalb hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit dem Bundesministerium für Gesundheit und weiteren Partnern die Nationale Dekade gegen Krebs ausgerufen.“

Ein Punkt der Nationalen Dekade gegen Krebs ist die Patientenbeteiligung:

„Ein wichtiges Ziel der Nationalen Dekade gegen Krebs ist es, die Beteiligungen von Patientinnen und Patienten in der Krebsforschung auszubauen. Um die Krankenversorgung zu verbessern, binden Kliniken Betroffene zum Beispiel über Patientenbeiräte inzwischen regelmäßig ein. In der Forschung werden Patientinnen und Patienten bisher noch zu wenig, aber inzwischen immer mehr einbezogen.

Patientenbeteiligung in der Forschung meint dabei nicht nur, dass Betroffene in (klinischen) Studien mitwirken und/oder die im Zusammenhang mit ihrer Krankheit erhobenen Daten für Forschungszwecke zur Verfügung stellen. Es geht auch darum, dass Betroffene in allen Phasen der Forschung – das bedeutet von der Formulierung der Fragestellung bis zur Verwertung der Ergebnisse – eingebunden werden. Ihre Wünsche, Erfahrungen und Meinungen sollen gehört und berücksichtigt werden.“

Weitere Informationen zur Nationalen Dekade gegen Krebs finden Sie unter:
https://www.dekade-gegen-krebs.de/index.html

Einen Informationsflyer stellen wir Ihnen gerne hier als pdf-Datei zur Verfügung: